Aktuelle Zeit: 15.08.2018 11:31

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 809

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: PowerOfMetal - Skull Fist, Powerwolf, Grave Digger & Sab
BeitragVerfasst: 17.09.2011 00:27 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1381
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
15.09.2011 19:00 h, Markthalle Hamburg

Kurz nach 19 h entern Skull Fist aus Toronto(!) die Bühne und versetzen das durchaus geneigte Publikum, die Halle ist mit ca. 1000 Leuten ausverkauft, schlagartig in die 80er zurück. Leider haben die Jungs etwas mit dem Sound zu kämpfen, machen das aber durch ihre sichtliche Spielfreude locker wieder wett.
Die Musik ist tief in der NWOBHM verwurzelt, einige Passagen erinnern an Maiden in der di'Anno Aera. Erwähnenswert ist noch die sehr hohe Stimmlage des Sängers, aber schließlich kommt er ja aus Toronto... Kurzum ein gelungener Auftakt, der (mich) zum CD-Kauf animiert hat.

Gegen 20 h beginnt der Auftritt von Powerwolf. Bei dieser Band bin ich mir wirklich nicht sicher, ob sie ihr Image ernst nehmen oder nur das Publikum verarschen Bild. Die Bühne in rotes Licht getaucht, rot beleuchtete Heiligenbilder, wallende Gewänder, Weihrauch, lateinische Choräle... und dazu Powermetal, der einfach nur Spaß macht. Vom ersten Stück an ist die Halle bis zu den letzten Eckenstehern voll dabei. Kein verkrampftes headbangen, sondern lachende Gesichter überall. "Ich singe uh, ihr singt ah!" "uh!" "ah!" Hatte schon fast was von Dschingis Khan Bild. Die Hallentemperatur stieg auf gefühlte 50 Grad bei 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Hat mächtig Durst gemacht!

Um 21:15 Uhr dann der Auftritt von Grave Digger. Die sind zwar schon ewig lange im Geschäft, aber bis dato völlig an mir vorbeigegangen. Und das mit Recht. Die Musik ist zwar durchaus hörbar, aber der "Sänger" ist echt ne Zumutung. Nicht mein Fall. Hab die letzten 3/4 des Auftritts zum Pommesfassen, Biertrinken und nem Smalltalk mit dem Sänger von Skull Fist in der Lobby genutzt - die gut gefüllt war Bild.

22:45 dann das, weswegen wohl 90% der Leute da waren: Sabaton. Obwohl die Songs, trotzdem sie sehr eingängig sind, doch meistens nach dem selben Muster gestrickt sind, ist es einfach unglaublich, was die live für ein Feuerwerk abbrennen. 1000 auf der Stelle springende Freaks, 2000 Arme in der Luft. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt so ein energiegeladenes Konzert gesehen habe. Der Sänger interagierte pausenlos mit dem Publikum und warf Wasserflaschen in die Menge um sie vorm Hitzekollaps zu bewahren.

Zusammengefasst ein sehr gelungener Abend, der einem Alt-Metaller wir mir mal wieder gezeigt hat, dass es gottseidank auch heute noch viele junge, hungrige Bands abseits der GrunzGrowlDeathSpeed-Schubladen gibt.

Danke fürs lesen Bild


Zuletzt geändert von Prime Mover am 17.09.2011 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.09.2011 08:41 
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 15029
Wohnort: Südschweden
Geschlecht: nicht angegeben
Danke für´s schreiben :lol:



_________________
so, i have a german name, aren't german, you live in germany, your nick is phoenix, you don't live in phoenix, but i do

Once all is crushed, the winner lost it all.
Offline
  Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 2 Beiträge ] 

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron