Aktuelle Zeit: 15.08.2018 11:31

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 757

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Flying Colors
BeitragVerfasst: 09.10.2014 06:50 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1334
Geschlecht: nicht angegeben
Jemand am Samstag bei Flying Colors in der Batschkapp?



_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2014 13:09 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1334
Geschlecht: nicht angegeben
Keiner?? :shock:



_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2014 14:37 
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 33238
Wohnort: Haiger
Geschlecht: nicht angegeben
Du bist ganz alleine da! :lol:



_________________
We are only human -
It's not ours to understand
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.10.2014 16:07 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1898
Wohnort: Eppstein-Bremthal
Geschlecht: nicht angegeben
Ich bin noch unschlüssig, da ich irgendwie überhaupt keinen Bock auf Portnoy habe. ... Ausserdem haut mich die neue Platte nicht vom Hocker, ... daher scheut es mich etwas vor der Fahrt nach FFM ... obwohl es noch Karten an der Abendkasse geben soll!!



_________________
"Ladies, stop moving pitchers"
"Are you feeling crazy? - You tried to play a RUSH-song without a stool!! ..."
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.10.2014 20:35 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1334
Geschlecht: nicht angegeben
Beide Punkte kann ich nachvollziehen.
Portnoy spielt seit geraumer Zeit bei allen seinen Bands/Projekten die immergleichen Fills in einer Endlosschleife und Second Nature klingt für mich phasenweise wie Transatlantic mit anderem Sänger. Das geht für mich leider in die falsche Richtung.
Ich weine dem kürzeren, simpleren Songs der ersten Platte ganz klar eine dicke Träne nach - von Mask Machine mal abgesehen, was ein echter Killer song ist.

Aber live sind die Jungs echt amtlich - sehr genial und als Band fast eine Klasse besser als auf der ersten Tour (obwohl sie da beileibe nicht schlecht waren).

Was mir allerdings den ganzen Abend extrem komisch vorkam: Morses Stimme klang irgendwie zu hoch - wie gepitcht. :angry:



_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2014 13:37 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1898
Wohnort: Eppstein-Bremthal
Geschlecht: nicht angegeben
Mensch Olli, ... freut mich, dass wir beim Thema Morse/Portnoy mal einer Meinung sind!! :lol: :lol:

Die neue Platte krankt meiner Meinung nach am fehlenden externen Produzenten. Zwar wird ständig betont, dass ohne Prod. die Charaktäre der beteiligten Musiker künstlerisch mehr herauskommen. Aber ich glaube kaum, dass Charaktäre wie der höfliche Steve Morse oder der schüchterne Casey MacPherson gegen die Verbal-Dominanz eines Mike Portnoy und die spirituelle Kreativaura eines Neal Morse eine besonders große Chance haben. Peter Collins hat da beim Debut bestimmt eine Menge Ideen geordnet und in die richtigen Wege gebracht.

So verkommt für mich "Open Up Your Eyes" gleich zu Beginn zum Totalausfall. Ich verwette meinen Allerwertesten, dass die Grundidee ein Überbleibsel der Transatlantic-Sessions ist (auch wenn N. Morse im MakingOf-Interview etwas anderes behauptet). Der Rest der Platte bewahrheitet meine Befürchtigung zwar nicht ganz, aber die Klasse des Debuts haben die Songs für mich bei weitem nicht.

Und die Trommelei des größenwahnsinnigen Obermotznoys kann ich gar nicht mehr ertragen. Ich denke, dass Peter Collins beim Debut auch da etwas die Zügel (die Kette) angezogen hatte um den Verrückten im Zaum zu halten. Von der Leine losgelassen kommt dann sowas bei raus, und das ist dann nun mal das ewig gleiche (zugegebenermaßen technisch einwandfreie) Einheitsgetrommel, mit dem sich Mikey durch seine gefühlten 5000 Projekte trommelt. Songdienlich wie beim Debut ist das hier bei weitem nicht mehr (war 2012 auch live schon grenzwertig). Die ewig gleichen Pattern und Fills seit 27 Jahren sind echt ermüdend, wenn man sie bei bald jeder zweiten Prog/Metal-Scheibe wieder hören muss, nur weil der Portnoy sich mal wieder in ein weiteres Projekt gequatscht hat. (Ich glaube schon, dass die bei DT heilfroh sind den los zu sein. Mit Mangini klingt das wesentlich erfrischender!!!)
Und auf der Bühne fand ich den Portnoy schon beim TA-Konzert im März kaum erträglich.

Als der Termin in FFM bekannt wurde dachte ich mir: "Mist, da muss ich selber spielen!!" --- Obwohl mein Gig aber ausgefallen ist, verspürte ich trotzdem aufgrund der genannten Bedenken kein Bedürfnis mir dieses live anzuschauen. Die nächste FC-Scheibe werde ich mir auch erstmal anhören, bevor ich sie kaufe.

Deshalb werde ich mir lieber öfter das Debut anhören, und den superben Gig in Hamburg 2012 in Erinnerung behalten ...



_________________
"Ladies, stop moving pitchers"
"Are you feeling crazy? - You tried to play a RUSH-song without a stool!! ..."
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.10.2014 17:10 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1334
Geschlecht: nicht angegeben
flo11012 hat geschrieben:
Mensch Olli, ... freut mich, dass wir beim Thema Morse/Portnoy mal einer Meinung sind!! :lol: :lol:


... das sind wir doch nur bezogen auf speziell Transatlantic nicht ...
und da auch nur die letzte Platte :irony:
Die finde ich übrigens nach wie vor sehr gelungen - ohne wenn und aber.

Zu Mangini bei DT auch wieder Zustimmung, wobei ich den live als sehr anstrengend empfunden habe.



_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.10.2014 20:25 
Rush-Fan
Rush-Fan
Benutzeravatar

Registriert: 11.2008
Beiträge: 374
Wohnort: Hamburg
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo Flo, Bravado und Co.,

ich höre "Second Nature" nun zum 3. Mal. Die Scheibe gefällt mir sehr gut, obwohl sie nicht hitorientiert ist. Das erste Album war songorientierter und eingänger als die zweite Studio-Scheibe. "Second Nature" ist ein sehr gutes Prog-Rock Album das ohne Gefiddel und Solo-Eskapaden auskommt. Beide Alben haben ihren Reiz.

Mike Portnoy ist sicherlich überbewertet und ein Meister der Selbstinszenierung, das konnte ich auf einigen Konzerte auch beobachten. Mike wird bei FC aber gut eingebunden durch die anderen Musiker.

Auch ein 3. Album sollte man nicht von der CD-Lade weisen. :smile:



_________________
Webmaster von http://www.rush.de | Rush Fan seit 1981 | Radio-Sendung Rock Bottom http://www.rockbottom-music.de
Offline
  Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 

»

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron