Aktuelle Zeit: 20.10.2018 01:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 35 von 35 [ 519 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 22244

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2016 18:07 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
P.S.: Mieses Wetter? Wir hatten hier heute nach einem ganz kurzen Schauer am frühen Morgen strahlenden :irony: :lol: :lol: Sonnenschein.



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.04.2016 20:30 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
Der Brüller ist die Sendung vom Lesch jetzt auch nicht gerade. Dass Jod 131 Schilddrüsenkrebs auslösen kann, ist wirklich nichts neues. Dass die besagten Veränderungen im Tumorgewebe von Menschen nachgewiesen werden konnten, die als Kind in Pripjat wohnten und im Augenblick der Katastrophe und den Tagen danach dem jodhaltigen Fallout direkt ausgesetzt waren und auch noch Milch von Kühen aus der Umgebung zu trinken bekamen, zeigt nur den unverantwortlichen Umgang eines menschenverachtenden Systems mit dem Einzelnen und die Unfähigkeit, die Vertuschung durch die Kraftwerksleitung aufzudecken, die, was allerdings in gewissem Maße verständlich ist, ihre eigene Haut retten wollte.

Vieles wird von Lesch tendenziös dargestellt. Fakten, die nicht zu seiner beabsichtigten Botschaft passen, werden mal einfach ignoriert. So gibt es inzwischen eine Vielzahl an Studien, deren Ergebnisse für die Richtigkeit der Hormesis-Theorie sprechen, welche besagt, dass radioaktive Strahlung unterhalb einer gewissen Dosisleistungsschwelle sogar gesundheitsfördernde und lebensverlängernde Wirkung haben. Anders ausgedrückt, es gibt ein gesundes Mindestmaß an Radioaktivität und das liegt offenbar höher als die natürliche Dosisleistung in weiten Teilen Deutschlands. Insofern ist die Überreaktion der japanischen Regierung, die Menschen immer noch nicht in Gegenden der evakuierten Zone rund um Fukushima Daiichi zurück zu lassen, in denen die Strahlung mittlerweile geringer ist als in weiten Teilen des Bayrischen Walds oder des Schearzwalds, sodass die Evakuierung inzwischen mehr Opfer fordert, als durch Strahlung je zu erwarten gewesen wäre, wirklich nicht mehr zu verstehen.

Vieles ist aber auch, das muss ich der Vollständigkeit und Richtigkeit halber sagen, vollkommen korrekt dargestellt. Trotzdem wirkt es in Summe etwas angestrengt zusammengesucht. Politisches Mainstream Kernenergie-Bashing halt! Ich gebe dem Volk, was es hören will... Wer verlangt denn schon, dass das richtig und objektiv sein muss? Leschs Sender jedenfalls nicht!

Unter uns, das wäre für heutige Journalisten, und als solcher versteht sich der gelernte Astrophysiker und Philosophieprofessor Lesch ja hier offenbar, offensichtlich auch zu viel verlangt. Deshalb muss man alles, was man in den Medien liest, sieht oder hört , heute immer kritisch hinterfragen.



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2016 11:38 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
Was wäre, wenn es Kraftwerke gäbe, die kein Kohlendioxid und keinen Feinstaub ausstoßen, gleichzeitig aber immer dann verfügbar wären, wenn der Strom gebraucht wird, keine Gefahr von katastrophalen oder schweren Unfällen wie Tschernobyl oder Fukushima mit sich bringen, keine langlebigen radioaktiven Abfälle erzeugen und zudem Strom zu einem Bruchteil der Kosten der "Erneuerbaren" produzieren?



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2016 13:14 
Board-Moderator
Board-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 01.2011
Beiträge: 11903
Wohnort: Freigericht
Geschlecht: männlich
... das wäre gut.... und wo sind diese?



_________________
Jeder muss an was glauben..
ICH glaube, ich trink noch einen! :prost23:
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2016 17:34 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
WorkingMan hat geschrieben:
... das wäre gut.... und wo sind diese?

Die werden zurzeit in Indien und China schon gebaut, in den USA fängt man in Kürze an, für Großbritannien ist das auch geplant, nur unsere Bundesregierung bezeichnet so etwas als "Teufelszeug" und fängt gleich wieder an mit Ihrem Kernenergie-Bashing und das nur, weil man bei der EU-Kommission vorschlägt vernünftig und weitsichtig zu handeln und solche neuen (mit den bisherigen Kernkraftwerken nicht mehr vergleichbare) Reaktoren auch mit EU-Geld weiterzuentwickeln.

Für unsere zu einer differenzierten Betrachtung nicht fähigen Politiker (und Kernenergie-Gegner) ist ja Kernergie immer "bäh", völlig egal ob immer noch etwas passieren kann oder nicht und ob Abfall entsteht oder nicht (...und Wind- und Sonnenstrom immer sooo toll, egal welche Umweltprobleme man sich damit einhandelt und wieviel mehr Menschen man damit killt). In anderen Ländern sieht man das halt deutlich nüchterner und nicht nur durch die ideologische Brille.



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2016 18:03 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
http://meta.tagesschau.de/id/111733/kom ... aet-vorbei
In der gestrigen Tagesschau hat der "Energie-Experte" Döschner zu dem Entwurf (!!!) eines Positionspapiers der EU-Kommission einen Kommentar abgeliefert, der auch nur mal wieder zeigt, dass er überhaupt nicht weiß, wovon überhaupt die Rede ist. Von den User-Kommentaren zu seinem auch auf der Tagesschau-Seite nachlesbaren Kommentar fand ich vor allem die humoristischen Glanzlichter des Herrn (oder Frau) "Zopf", der (oder die) schrieb:

(Zitat Anfang) Am 17. Mai 2016 um 15:38 von zopf

@ 14:04 von julesv: Unwahr




Zitat: "Wie aber selbst Döschner aufgefallen sein sollte hat D den Atomausstieg im Alleingang verkündet."

Werter user, Sie sollten sich mal grundlegend informieren.

Die Wahrheit sieht so aus:

1970 verwarf Irland die Pläne für ein AKW nach massiven Protesten der Bevölkerung.

1978 ließ Österreich, das eben fertiggestellte AKW Zwentendorf nicht ans Netz gehen (Volksentscheid). Seit 1997 hat dieses Anti-Atomkraftgesetz nach einem Volksbegehren sogar Verfassungsrang.

Schweden hat die Rahmenbedingungen soweit verschärft, daß die Betreiber ihre Kraftwerke nach und nach stillegen.

Seit 1994 hat die Atomfreiheit in Palau Verfassungsrang.

Seit 1984 ist Neuseeland frei von Nukleartechnik.

1985 stieg Dänemark aus der Atomkraft aus.

1986 stiegen die Philippinen aus

In Italien stimmten 2011 94,1 % der Bevölkerung gegen den Wiedereinstieg.

1992 stieg Kuba aus.

Die Schweiz hat beschloßen bis 2034 auszusteigen, Belgien bis 2025 und auch Taiwan wird ausssteigen.

Gruß, zopf. (Zitat Ende)

Die Wahrheit sieht vor allem aber auch so aus, dass die genannten Länder zusammen ca. 200 Millionen Einwohner haben. Das sind weniger als 7% der Einwohnerzahl nur der drei größten Länder, die neue Kernkraftwerke bauen (China, 1,37 Mrd., Indien, 1,3 Mrd., USA, 320 Mio.). Am besten fand ich die Nennung der "Weltmacht" Palau mit ihren 21.000 Einwohnern... Das sind weniger als Herten-Disteln, Herten-Scherlebeck und Herten-Langenbochum zusammen, oder von mir aus weniger als Lüdinghausen.

Übrigens mag dem geneigten Leser auffallen, dass praktisch alle anderen in der Liste aufgeführten Länder deutlich früher als Deutschland ihren Verzicht auf Kernenergie erklärt haben, es seitens Deutschland 2002 oder 2011 (je nachdem, was man jetzt als Ausstiegsdatum nimmt) eben doch ein Alleingang war. Der eine oder andere wird sogar in der Lage sein, festzustellen, dass die Länder teilweise auch ganz andere Voraussetzungen haben. So hat Österreich zum Beispiel sehr viel Wasserkraft, Palau nicht genug Einwohner für auch nur ein einziges AKW (...und auch keine Industrie), nicht einmal für ein kleines. Da kann man leicht den Verzicht auf Kernenergie erklären.



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2016 14:55 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
Die Schweden haben in der vergangenen Woche endgültig den Ausstieg aus dem Ausstieg verkündet. Die Kernenergiesteuer wird nach und nach abgeschafft und es dürfen bis zu zehn neue Kernkraftwerke gebaut werden, um alte zu ersetzen. Dazu gibt es einen breiten Konsens aller im Parlament vertretener Parteien, einschließlich der schwedischen Grünen!!!

http://www.world-nuclear-news.org/NP-Sw ... 06169.html

Das nenne ich mal ein Zukunftsmodell!

P.S.: Für die Schweden gilt mein Signaturtext offensichtlich nicht. Bravo!!!



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.07.2016 20:40 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
Ob an diese Folgen unserer "grandiosen" Energiewende vorher irgendjemand gedacht hat?
http://www.welt.de/wirtschaft/article15 ... agert.html

Irgendwann regieren die Deppen die ganze Welt. Von Deutschland aus breitet sich das langsam aus...



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2016 12:48 
Forumshausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 26299
Geschlecht: nicht angegeben
Hätte die Industrie die Energiewende nicht verpennt, könnten deren Ingenieure jetzt umweltfreundliche Energieanlagen entwickeln ...

Das gleiche gilt für unsere grossen Energieversorger ...



_________________
Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Arc.
Professionals built the Titanic.
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 35 von 35 [ 519 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 31, 32, 33, 34, 35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron