Aktuelle Zeit: 23.05.2018 20:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




 Seite 2 von 35 [ 519 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 22033

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 14:45 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1920
Wohnort: River Rhine
Geschlecht: nicht angegeben
Ich wusste doch dass es ein Highlight Fred wird. Man, was muss ich hier für eine Grütze lesen.
Entsorgung von Atommüll ist technisch gelöst. Mir fehlen mal kurz die Worte.
...............................................................................................................................................

Bevor ich mich vollends aufrege und meine Mamillen sich verhärten, muss ich zuerst vorausschicken, dass ich 4 km vom AKW Philippsburg entfernt wohne. Wenn ich aus dem Badfenster schaue, sehe ich die 'Towers of death' aus dem schönen Wäldchen ragen.
Das AKW hat ein Stresstestchen bestanden, unzählige meldepflichtige und auch nicht meldepflichtige Störfälle, ohne von den Vertuschten zu sprechen, erlitten. Ich verfüge nun über ein Papier, dass von einer damaligen Chefsekretärin kopiert und rausgeschmuggelt wurde, in dem es um ein Castorenleck an einem, im AKW gelagerten, Behälter geht. KEINER weiß wo und warum das Teil leckt, aber es leckt und Strahlung tritt aus. Toll, dass die Entsorgung technisch gelöst ist! Das Papier (mit dem Vermerk 'Nur zur Interenen Verwendung') geht demnächst an unsere Bürgerinitiative um den Ärschen mal Feuer unter dem selbigen zu machen. Ich hoffe da werden bei der ENBW Köpfe rollen.
Von solchen Missständen wie undichte Castoren, ausgetretenes kontaminiertes Kühlwasser, Stromausfällen bis zu Notstromausfällen usw. hörst du nichts in den Nachrichten, weil sie entweder vertuscht, als nicht meldepflichtig eingestuft oder nie stattfinden werden.
Sorry, aber diese Technik ist NICHT vom Menschen beherrschbar und wird es auch NIE sein.
Für dich mein lieber Watch und Millionen anderer CDU Wähler ist die technische Entsorgung wahrscheinlich wirklich gelöst. Bei mir löst sich da höchstens ein German Angstfurz.
Cheers Grey



_________________
We are secrets to each other
Each one's life a novel
No-one else has read
Even joined in bonds of love
We're linked to one another
By such slender threads
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 14:50 
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 15029
Wohnort: Südschweden
Geschlecht: nicht angegeben
Die einzig endgültige Lösung wäre eine magnetische Schleuder, welcher eine Kaspel mit Atommüll aus dem Graviationsfeld der Erde schleudert, wo dann die Kaspel mit einem kleinen Motor sich selbst einen Schub in Richtung der Sonne gibt. Die Sonne stört es nicht im geringsten und wir sind den Mist los.
Eine Studie dazu habe ich aber noch nicht gesehen, die Technik besteht allerdings schon.



_________________
so, i have a german name, aren't german, you live in germany, your nick is phoenix, you don't live in phoenix, but i do

Once all is crushed, the winner lost it all.
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 15:01 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1920
Wohnort: River Rhine
Geschlecht: nicht angegeben
Phoenix hat geschrieben:
Die einzig endgültige Lösung wäre eine magnetische Schleuder, welcher eine Kaspel mit Atommüll aus dem Graviationsfeld der Erde schleudert, wo dann die Kaspel mit einem kleinen Motor sich selbst einen Schub in Richtung der Sonne gibt. Die Sonne stört es nicht im geringsten und wir sind den Mist los.
Eine Studie dazu habe ich aber noch nicht gesehen, die Technik besteht allerdings schon.


Gute Idee. Vielleicht sollte man die Kapsel mit dem ein oder anderen Politiker bemannen. :lol:
Aber wehe es gibt Sonnenstürme die den Mist dann zurückblasen.



_________________
We are secrets to each other
Each one's life a novel
No-one else has read
Even joined in bonds of love
We're linked to one another
By such slender threads
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 15:05 
Rush-Groopie
Rush-Groopie
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 903
Wohnort: Herrsching
Geschlecht: nicht angegeben
greyfriar hat geschrieben:
Phoenix hat geschrieben:
Die einzig endgültige Lösung wäre eine magnetische Schleuder, welcher eine Kaspel mit Atommüll aus dem Graviationsfeld der Erde schleudert, wo dann die Kaspel mit einem kleinen Motor sich selbst einen Schub in Richtung der Sonne gibt. Die Sonne stört es nicht im geringsten und wir sind den Mist los.
Eine Studie dazu habe ich aber noch nicht gesehen, die Technik besteht allerdings schon.


Gute Idee. Vielleicht sollte man die Kapsel mit dem ein oder anderen Politiker bemannen. :lol:
Aber wehe es gibt Sonnenstürme die den Mist dann zurückblasen.


:boys_lol: ob es so eine große Kapsel möglich ist?



_________________
Nowhere is the dreamer or the misfit so at home
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 16:13 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 10.2008
Beiträge: 1334
Geschlecht: nicht angegeben
Auf jeden Fall taufen wir Watch jetzt um in Pipi Langstrumpf ...
:irony:



_________________
Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich höre was ich sage?
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 16:46 
Forumshausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 26299
Geschlecht: nicht angegeben
TomSawYa hat geschrieben:
greyfriar hat geschrieben:
Phoenix hat geschrieben:
Die einzig endgültige Lösung wäre eine magnetische Schleuder, welcher eine Kaspel mit Atommüll aus dem Graviationsfeld der Erde schleudert, wo dann die Kaspel mit einem kleinen Motor sich selbst einen Schub in Richtung der Sonne gibt. Die Sonne stört es nicht im geringsten und wir sind den Mist los.
Eine Studie dazu habe ich aber noch nicht gesehen, die Technik besteht allerdings schon.


Gute Idee. Vielleicht sollte man die Kapsel mit dem ein oder anderen Politiker bemannen. :lol:
Aber wehe es gibt Sonnenstürme die den Mist dann zurückblasen.


:boys_lol: ob es so eine große Kapsel möglich ist?


Wollte auch grad fragen, wo der Müll hin soll, wenn die Kapsel schon mit Politikern gefüllt ist ... fürchte, selbst für die wird es eng ... :biggrinn: :biggrinn: :biggrinn:



_________________
Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Arc.
Professionals built the Titanic.
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 16:49 
Forumshausmeister
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 26299
Geschlecht: nicht angegeben
greyfriar hat geschrieben:
Ich wusste doch dass es ein Highlight Fred wird. Man, was muss ich hier für eine Grütze lesen.
Entsorgung von Atommüll ist technisch gelöst. Mir fehlen mal kurz die Worte.
...............................................................................................................................................

Bevor ich mich vollends aufrege und meine Mamillen sich verhärten, muss ich zuerst vorausschicken, dass ich 4 km vom AKW Philippsburg entfernt wohne. Wenn ich aus dem Badfenster schaue, sehe ich die 'Towers of death' aus dem schönen Wäldchen ragen.
Das AKW hat ein Stresstestchen bestanden, unzählige meldepflichtige und auch nicht meldepflichtige Störfälle, ohne von den Vertuschten zu sprechen, erlitten. Ich verfüge nun über ein Papier, dass von einer damaligen Chefsekretärin kopiert und rausgeschmuggelt wurde, in dem es um ein Castorenleck an einem, im AKW gelagerten, Behälter geht. KEINER weiß wo und warum das Teil leckt, aber es leckt und Strahlung tritt aus. Toll, dass die Entsorgung technisch gelöst ist! Das Papier (mit dem Vermerk 'Nur zur Interenen Verwendung') geht demnächst an unsere Bürgerinitiative um den Ärschen mal Feuer unter dem selbigen zu machen. Ich hoffe da werden bei der ENBW Köpfe rollen.
Von solchen Missständen wie undichte Castoren, ausgetretenes kontaminiertes Kühlwasser, Stromausfällen bis zu Notstromausfällen usw. hörst du nichts in den Nachrichten, weil sie entweder vertuscht, als nicht meldepflichtig eingestuft oder nie stattfinden werden.
Sorry, aber diese Technik ist NICHT vom Menschen beherrschbar und wird es auch NIE sein.
Für dich mein lieber Watch und Millionen anderer CDU Wähler ist die technische Entsorgung wahrscheinlich wirklich gelöst. Bei mir löst sich da höchstens ein German Angstfurz.
Cheers Grey


Was zahlen die Dir Miete, dass Du dort wohnst oder führen die Dich als Versuchskaninchen :question: :aetsch:
Sorry, aber das musste jetzt einfach sein ... by the way die 50 oder 60 km bis hier sind auch kein wirklicher Sicherheitsabstand ... und Neckarwestheim gibts auch noch ... :evil:

:prost23:



_________________
Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the Arc.
Professionals built the Titanic.
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 19:17 
Rush-Gott
Rush-Gott
Benutzeravatar

Registriert: 09.2008
Beiträge: 11039
Wohnort: 2112 YYZ
Geschlecht: nicht angegeben
....Strom zu erzeugen, deren Müll andere (mehrere x3 Generationen ) belastet ist einfach Scheisse,,,erst Recht,,,wenn es anders möglich wäre....muss jeder Kiosk ( aka Händler) eine Kühltheke (oder Kühlhäuser) haben....es ist nur die Industrie die den Takt vorgibt.

Aber es wird sich erst was ändern, wenn es noch ein paar Hochwasser Fukushimas in Köln/ Ruhrpott/ oder anderen Metropolen gibt und wenn vor lauter Kernspaltung viele Doppel-Medusas durch die Republik laufen.....

Die Krebsraten steigen dank Lebensmittelzusätze, GIFT im Ackerboden und dank Radioaktivität , die Ihr ALLE, auch in Form einer Mikrowelle benutzt und ins Essen zaubert.

Möglich das unsere Staatsreligion dann doch noch "Supporters of Rush" wird und uns ein schlitzäügiger Wirtschaftsminister die Vorteile von 2 Köpfen mit Schlangenbehaarung erklärt.

Also schaltet gleich mal alle ENDVERBRAUCHER ein oder das Hirn von dem anderen Endverbraucher....



_________________
Ha Ho He Hertha BSC ....
...gesamtDeutscher Herbstmeister 15/16 ...ole...ole
Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 19:37 
Rush-Noob
Rush-Noob
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 249
Wohnort: München/Würzburg
Geschlecht: nicht angegeben
greyfriar hat geschrieben:
Ich wusste doch dass es ein Highlight Fred wird. Man, was muss ich hier für eine Grütze lesen.
Entsorgung von Atommüll ist technisch gelöst. Mir fehlen mal kurz die Worte.
...............................................................................................................................................

Bevor ich mich vollends aufrege und meine Mamillen sich verhärten, muss ich zuerst vorausschicken, dass ich 4 km vom AKW Philippsburg entfernt wohne. Wenn ich aus dem Badfenster schaue, sehe ich die 'Towers of death' aus dem schönen Wäldchen ragen.
Das AKW hat ein Stresstestchen bestanden, unzählige meldepflichtige und auch nicht meldepflichtige Störfälle, ohne von den Vertuschten zu sprechen, erlitten. Ich verfüge nun über ein Papier, dass von einer damaligen Chefsekretärin kopiert und rausgeschmuggelt wurde, in dem es um ein Castorenleck an einem, im AKW gelagerten, Behälter geht. KEINER weiß wo und warum das Teil leckt, aber es leckt und Strahlung tritt aus. Toll, dass die Entsorgung technisch gelöst ist! Das Papier (mit dem Vermerk 'Nur zur Interenen Verwendung') geht demnächst an unsere Bürgerinitiative um den Ärschen mal Feuer unter dem selbigen zu machen. Ich hoffe da werden bei der ENBW Köpfe rollen.
Von solchen Missständen wie undichte Castoren, ausgetretenes kontaminiertes Kühlwasser, Stromausfällen bis zu Notstromausfällen usw. hörst du nichts in den Nachrichten, weil sie entweder vertuscht, als nicht meldepflichtig eingestuft oder nie stattfinden werden.
Sorry, aber diese Technik ist NICHT vom Menschen beherrschbar und wird es auch NIE sein.
Für dich mein lieber Watch und Millionen anderer CDU Wähler ist die technische Entsorgung wahrscheinlich wirklich gelöst. Bei mir löst sich da höchstens ein German Angstfurz.
Cheers Grey


Wie wäre es an ein Politisches Magazin weiterzuleiten? Nur so ein Tip. Kontraste, Report München oder Quer? Hätte da kontakte!

Ansonsten ist das ja auch ein wichtiger Punkt. Die Technik an sich ist "Vertrauenswürdig" aber nicht die Menschen die dafür die Verantwortung tragen. Heute mag das noch so einigermaßen "duldbar" sein. Aber wie schaut es in 10/15 oder 20 Jahren aus? Es kann sich so schnell alles ändern. Wer hätte denn in den 80ern je gedacht das ARNI eine Politische Karriere einschlägt oder man hätte einen in den 90ern für verrückt erklärt das mal ein Schwarzer US Präsident wird. Oder wir einen Schwulen Außenminister! Da wäre man schneller in der Klappese gelandet als Mollath!



_________________
All Rush, all the time. No Exceptions
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 19:46 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1920
Wohnort: River Rhine
Geschlecht: nicht angegeben
Elwoodjblues hat geschrieben:
greyfriar hat geschrieben:
Ich wusste doch dass es ein Highlight Fred wird. Man, was muss ich hier für eine Grütze lesen.
Entsorgung von Atommüll ist technisch gelöst. Mir fehlen mal kurz die Worte.
...............................................................................................................................................

Bevor ich mich vollends aufrege und meine Mamillen sich verhärten, muss ich zuerst vorausschicken, dass ich 4 km vom AKW Philippsburg entfernt wohne. Wenn ich aus dem Badfenster schaue, sehe ich die 'Towers of death' aus dem schönen Wäldchen ragen.
Das AKW hat ein Stresstestchen bestanden, unzählige meldepflichtige und auch nicht meldepflichtige Störfälle, ohne von den Vertuschten zu sprechen, erlitten. Ich verfüge nun über ein Papier, dass von einer damaligen Chefsekretärin kopiert und rausgeschmuggelt wurde, in dem es um ein Castorenleck an einem, im AKW gelagerten, Behälter geht. KEINER weiß wo und warum das Teil leckt, aber es leckt und Strahlung tritt aus. Toll, dass die Entsorgung technisch gelöst ist! Das Papier (mit dem Vermerk 'Nur zur Interenen Verwendung') geht demnächst an unsere Bürgerinitiative um den Ärschen mal Feuer unter dem selbigen zu machen. Ich hoffe da werden bei der ENBW Köpfe rollen.
Von solchen Missständen wie undichte Castoren, ausgetretenes kontaminiertes Kühlwasser, Stromausfällen bis zu Notstromausfällen usw. hörst du nichts in den Nachrichten, weil sie entweder vertuscht, als nicht meldepflichtig eingestuft oder nie stattfinden werden.
Sorry, aber diese Technik ist NICHT vom Menschen beherrschbar und wird es auch NIE sein.
Für dich mein lieber Watch und Millionen anderer CDU Wähler ist die technische Entsorgung wahrscheinlich wirklich gelöst. Bei mir löst sich da höchstens ein German Angstfurz.
Cheers Grey


Wie wäre es an ein Politisches Magazin weiterzuleiten? Nur so ein Tip. Kontraste, Report München oder Quer? Hätte da kontakte!

Ansonsten ist das ja auch ein wichtiger Punkt. Die Technik an sich ist "Vertrauenswürdig" aber nicht die Menschen die dafür die Verantwortung tragen. Heute mag das noch so einigermaßen "duldbar" sein. Aber wie schaut es in 10/15 oder 20 Jahren aus? Es kann sich so schnell alles ändern. Wer hätte denn in den 80ern je gedacht das ARNI eine Politische Karriere einschlägt oder man hätte einen in den 90ern für verrückt erklärt das mal ein Schwarzer US Präsident wird. Oder wir einen Schwulen Außenminister! Da wäre man schneller in der Klappese gelandet als Mollath!


An sich eine gute Idee. Nur muss ich noch etwas die Füße still halten, da ich der betreffenden Person versprochen habe diesen Internabericht nicht in einer gewissen Zeitspanne zu verwenden. Sie arbeitet immer noch dort und könnte einen Riesenärger bekommen, wenn ich das jetzt schon tun würde. Deshalb halte ich das Ganze noch unter meinen Fittichen und wenn die Zeit reif ist wird es schon in die richtigen Kanäle geleitet. Vielleicht komm ich auch auf dein Angebot zurück. Du wirst uns ja bestimmt erhalten bleiben. :irony:



_________________
We are secrets to each other
Each one's life a novel
No-one else has read
Even joined in bonds of love
We're linked to one another
By such slender threads
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.06.2013 19:58 
Rush-Noob
Rush-Noob
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 249
Wohnort: München/Würzburg
Geschlecht: nicht angegeben
Könnte unter uuumständen passieren JA :D



_________________
All Rush, all the time. No Exceptions
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2013 00:46 
Rush-Master
Rush-Master
Benutzeravatar

Registriert: 06.2012
Beiträge: 6337
Wohnort: Herten
Geschlecht: nicht angegeben
Wirklich wunderbar, wie sich die Diskussion hier entwickelt. Das ist ja genau so, wie es immer läuft. Keiner weiß auch nur annähernd, wie ein Kernkraftwerk überhaupt funktioniert, aber alle wissen genau, dass es schlecht sein muss, weil's der Freund eines Schwagers einer Tante dritten Grades gesagt hat. :lol: Dann beruft sich auch noch einer auf ein angebliches Schreiben, das er aber leider niemandem zeigen darf. Die Spinne in der Yucca-Palme lässt grüßen.

"...und Strahlung tritt aus." Ich lach' mich tot. Ja, natürlich tritt aus einem CASTOR Strahlung aus. Das ist völlig normal, aber auch nicht schlimm und hat gar nichts mit einem Leck zu tun. Im Inneren des CASTOR herrscht eine Dosisleistung im Sievert-Bereich, die durch die Wand größtenteils abgeschirmt wird, aber nicht vollkommen. Das liegt daran, dass sich die Dosisleistung pro 5 cm Wanddicke jeweils ungefähr halbiert. Zulässig sind außen an der Oberfläche des CASTOR 2 mSv/h, die auch definitiv an keinem der Behälter in Philippsburg überschritten werden.

Der Behälter hat zwei Deckel. Jeder Deckel hat zwei Dichtungen. Bevor ein Behälter aus dem Reaktorgebäude herauskommt, werden alle vier Dichtungen geprüft, ob sie auch wirklich dicht sind. Wenn der Behälter erst einmal im Zwischenlager steht, wird in den sogenannten Sperrraum zwischen den beiden Deckeln ein Überdruck von 6 Bar Helium gegeben. Der Behälterinnenraum ist evakuiert. Da herrscht also ein Druck von ca. 0 Bar. Im Deckel ist ein Druckschalter, der einen Alarm gibt, wenn der Druck im Sperrraum unter 4 Bar fällt. Es hat in den Zwischenlagern schon ein oder zwei Mal einen Alarm gegeben. Dabei hat sich aber jeweils herausgestellt, dass tatsächlich kein Leck vorhanden war. Die Druckschalter sind so konstruiert, dass auch bei einem Defekt des Schalters ein Alarm ausgelöst wird.

Hätte es in Philippsburg ein Leck an einem Deckel gegeben (Achtung, dafür hätten beide Dichtungen versagen müssen!), wäre der Behälter einfach ins Reaktorgebäude zurückgebracht und entladen worden. Da es aber gar kein Leck gab, war das bisher auch nicht erforderlich.

In einem Land mit einer von den Grünen geführten Landesregierung wäre so etwas auch garantiert nicht geheim geblieben. Wenn hier etwas Grütze ist, dann so ein lachhafter Schwachsinnspost, Grey.

Kannst mir das angebliche Schreiben per PN schicken, von mir aus auch auszugsweise. Ich erkläre es dir gern.



_________________
Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.
(Friedrich Nietzsche)
siehe "Energie wende"😀
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2013 08:12 
Rush-Chief
Rush-Chief

Registriert: 09.2008
Beiträge: 4376
Wohnort: Bayern
Geschlecht: männlich
@ the watchmaker
Was mich interessieren würde: wie wird so ein Castor evakuiert?
Das macht doch nur Sinn, wenn das wegzusperrende Material schon drinn ist, folglich strahlt. Und zieht man dann die Luft raus, die kontaminiert ist? Wohin mit der belasteten Luft? Unter welchen Bedingungen findet das statt?


Offline
  Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2013 08:22 
Rush-Stalker
Rush-Stalker
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 1920
Wohnort: River Rhine
Geschlecht: nicht angegeben
:shock:
Da du und Tante Google die einzigen sind die wissen wie etwas funktioniert ist es immer wieder schön, es auch dann mit ach so sinnvollen Aussagen wie "Natürlich tritt da Strahlung aus, ist auch völlig normal und nicht schlimm", erklärt zu bekommen. Garantiert werde ich diesen Internabericht nicht dir schicken, sondern jemand der sich mit der Materie täglich befasst, es ernst nimmt und nicht mit Verharmlosung und Vernietlichung für eine hochgefährliche Technologie Werbung macht.
Da der (angebliche) Bericht nun schon eine Weile in meiner Obhut schlummert, werde ich ihn am Wochende mal rauskramen und gerne daraus zitieren.
Die Liste mit Störfällen in Philippsburg ist lang, nur leider dringt davon nicht wirklich etwas (alles) an die Öffentlichkeit. Nicht meldepflichtige Störfälle werden dann auch nicht an die Aufsicht weitergeleitet. Logisch, man schneidet sich ja nicht gern ins eigene Fleisch.
Ob nun ein Grüner Landesvater wirklich alles erfährt, kann ich nicht beurteilen. Wie weit er auf Vertuschungen Einfluss hat, kann ich auch nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass von diesem einen Fall NICHTS an die Öffentlichkeit gedrungen ist. Liegts jetzt daran, dass es nicht meldepflichtig war oder war es meldepflichtig und ist beschönigt worden. Das können nur die Verantwortlichen selbst wissen, die übrigens eine ganz eigene Form der "German Angst" entwickelt haben, nämlich die, ihre Milliardengewinne könnten etwas schrumpfen. Perverse Geschäftemacherei auf Kosten des kleinen Mannes.
Cheers Grey



_________________
We are secrets to each other
Each one's life a novel
No-one else has read
Even joined in bonds of love
We're linked to one another
By such slender threads
Offline
  Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2013 08:37 
Rush-Noob
Rush-Noob
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 249
Wohnort: München/Würzburg
Geschlecht: nicht angegeben
Wenn alles so seinen richrigen und gerechten gang gehen würde hätten wir ja auch nicht alle schisslang Lebensmittel Skandale, NSU Prozesse, Steuerhinterziehung, Bankenpleiten, Falsche Doktoranten usw. Denn es wir ja alles so gut kontrollier und gemeldet.



_________________
All Rush, all the time. No Exceptions
Offline
  Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 2 von 35 [ 519 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 35  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron